Rollenspiele
Rollenspiele

In unserer Ausbildung werden wir von Anfang an auf unsere mündliche Abschlussprüfung mit einem sogenannten „Rollenspiel“ vorbereitet. Dafür wurde unser Lehrjahr in 3 Gruppen aufgeteilt.

Wir hatten bereits Rollenspiele zu den Themen Kontoführung, Zahlungsverkehr und Finanzprodukte. Nun war das Wertpapiergeschäft an der Reihe.

Natürlich waren wir zu Beginn des Rollenspiels etwas nervös. Doch mit aufmunternden Worten, stärkten wir uns gegenseitig ;D.

Für die Rollenspiele hat sich jeder einen Ordner angelegt, in dem er Beratungsunterlagen abheftet. Dazu sind wir in unsere Wertpapierabteilung gegangen, um uns dort die benötigten Unterlagen zu besorgen. Diese sind zum Beispiel „Erklärhilfen“ zur Inflation oder auch Informationsbroschüren zu den einzelnen Produkte, die die Sparkasse anbietet.

 

Für die Rollenspiele wurden 2 Tage angesetzt. Am ersten Vormittag sind wir das Grundwissen zu den Wertpapieren noch einmal mit unserem Ausbilder Alexander Goldbrunner durchgegangen. Auch unsere Fragen konnten geklärt werden.

Nach der Mittagspause wurde es ernst und Lisa Kressner durfte als erste aus der Gruppe ein Gespräch mit Alexander Goldbrunner führen.

Wie immer machten wir uns im Vorhinein mehr Gedanken, als wir dann eigentlich brauchten. Unser Ausbilder beißt ja auch nicht 😀 Zudem soll das Gespräch in erster Linie zur Übung dienen.

Am darauffolgenden Tag nahm sich Alexander Fürholzner – Individualkundenberater und Spezialist für Wertpapiere – Zeit für uns. Mit ihm durften die restlichen aus der Gruppe ein Kundengespräch führen.

Anschließend beurteilte er unsere Gespräche und gab uns noch einige Tipps für die Prüfung. Das nächste Rollenspiel zum Thema Kreditgeschäft erwartet uns erst nächstes Jahr.

#übungmachtdenmeister #fitfürdieprüfung #rollenspiele #sparkassenazubis

 

  • Teilen: